Button zum Anfang
Logo der Klinikclowns Steinfurt Ballons der Klinikclowns
Klinikclowns im Kreis Steinfurt e.V.

260 Herzen für Mama

Familie Mentrup näht "kleine Lichtblicke" in Erinnerung an Anni

260 Herzen für Mama

Freuten sich über die Spende v. l.): Clownin "Mimi", Christel Mentrup, Ulla Haver, Clown "Friedrich". Bild: privat

Vor sechs Jahren begegneten die Klinikclowns Anni, der Mutter von Christel Mentrup, auf der Palliativ Station während ihres Aufenthaltes im Jakobi Krankenhaus in Rheine. Denn auch dort besuchten die Clowns lange Jahre die Menschen. Sie boten ihre Freundschaft und offene Herzen denjenigen an, die medizinisch unheilbar erkrankt waren: kein Klamauk, sondern Kontakt auf Augenhöhe, der Platz für alles bietet, das grade in dem Moment von großer Bedeutung ist.

“Wir haben Anni während unseres Besuches unser Herz geschenkt, in Form eines roten, kuschelweich genähten Stoffherzens, das Menschen mit viel Liebe für die Klinikclowns fertigen”, erinnert sich Clownin Mimi. “Mama war so berührt und begeistert von dem Besuch der Klinikclowns, dass sie mit dem Herzen in der Hand beerdigt werden wollte”, erzählen Christel und Helmut Mentrup beinahe gleichzeitig. Und natürlich erfüllte die Familie ihr diesen letzten Wunsch.

Seitdem fertigt die Familie mit Freunden als deutschlandweit verteiltes Team selbst regelmäßig Herzen an: Enkelin Stefanie sucht in Lübeck die wunderschönen Stoffe aus und in Rheine werden sie in Herzen verwandelt. Sogar eine Praktikantin des Mathias-Spitals, die zeitweilig bei der Familie zu Gast ist, hilft mit. Herausgekommen sind 260 bunte, kuschelweiche “kleine Lichtblicke”, wie sie die Familie nennt.

” Wir werden sie mit genauso viel Liebe weiterverschenken, wie es sich Anni gewünscht hätte”, sagt Clown Friedrich. Im Namen aller sagen wir dankeschön für die kleinen, bunten Lichtblicke!