Button zum Anfang
Logo der Klinikclowns Steinfurt Ballons der Klinikclowns
Klinikclowns im Kreis Steinfurt e.V.

Prinz und Prinzessin geben eine Audienz im Mathias-Spital

Kidnerprinzenpaar aus Lehmkuhlen überreicht Spende und Orden

Prinz und Prinzessin geben eine Audienz im Mathias-Spital

Prinz Leo, der Erste (9 Jahre), und Prinzessin Wilma, die Erste (8 Jahre), vom Karnevalsverein Lehmkuhlen e.V. aus Emsdetten hatten sich aufgemacht, um den Klinikclowns im Kreis Steinfurt e.V. eine Spende zu überreichen.

„Es glühten die Öfen und Mehlstaub schwebte durch die Lüfte, als Prinz Leo und Prinzessin Wilma …“, so oder ähnlich könnte ein tolles Märchenbuch beginnen. Aber das wäre alles Fiktion (so-tun-als-ob, würde das der Clown erklären). Trotzdem wurden Clown „Friedrich“ und Clownin „Mimi“ am vergangenen Donnerstag von Prinz Leo und Prinzessin Wilma freudestrahlend begrüßt.

Friedrich und Mimi dachten erst, dass im Mathias-Spital dann überall Ritter wären, die wie Bodyguards für die Sicherheit sorgen, eine Fanfare spielen würde und ein Hofdiener von einer Papierrolle feierlich das Eintreten des Königspaares verkünden würde. Doch das Prinzenpaar schien heute auf privater Mission zu sein, begleitet von den Queen Moms.

Prinz Leo, der Erste (9 Jahre), und Prinzessin Wilma, die Erste (8 Jahre), vom Karnevalsverein Lehmkuhlen e.V. aus Emsdetten hatten sich aufgemacht, um den Klinikclowns im Kreis Steinfurt e.V. eine Spende zu überreichen. Fleißig wurden nämlich in der Karnevalszeit die leckersten Kuchen gebacken und gegen eine Spende an die Mitfeiernden verköstigt.

Der Betrag wurde dann noch etwas aufgerundet und so kam es, dass „Friedrich“ und „Mimi“ einen Scheck über 150 Euro von echten Karnevalshoheiten entgegennehmen durften. Prinz Leo und Prinzessin Wilma hatten für die Clowns sogar noch einen tollen Orden. „Friedrich“ und „Mimi“ sind ganz stolz und bedanken sich herzlich!