Button zum Anfang
Logo der Klinikclowns Steinfurt Ballons der Klinikclowns
Klinikclowns im Kreis Steinfurt e.V.

Allgemein

Grundschüler spenden an Klinikclowns

Kunst-Auktion an der Lindenschule Neuenkirchen bringt 1.000 Euro

Neuenkirchen. Einen symbolischen Scheck über 1.000 Euro überreichten Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte der Lindenschule Neuenkirchen am vergangenen Mittwoch an die Klinikclowns im Mathias-Spital Rheine. Im Rahmen der Projektwoche „Kleine Künstler – große Kunst“ fertigten die Kinder der Lindenschule verschiedenste Kunstwerke an. Ein Teil dieser Kunstwerke wurde in einer Ausstellung und einer Auktion für einen guten Zweck verkauft und versteigert. Mit der Spende soll die ehrenamtliche Tätigkeit der Klinikclowns unterstützt werden. Stellvertretend für die Schulgemeinde überreichten die Sprecher des Schülerparlamentes Marie, Josie, Mara und Carlo sowie Barbara Humbach und Michael Sundermann vom Schulleitungsteam die Spende an die Klinikclowns „Mimi“ und „Friedrich“. Diese bedankten sich herzlich und freuten sich über die tolle kreative Aktion.

„Lust auf Leben“ überreicht Spenden-Scheck

10 Jahre Praxis - 500 Euro für Klinikclowns

"Lust auf Leben" überreicht Spenden-Scheck

Zum zehnjährigen Bestehen seiner Praxis „Lust auf Leben“ überreichte Karl-Heinz Rücker einen Scheck von 500 Euro an die Klinikclowns im Kreis Steinfurt e.V.

Zum zehnjährigen Bestehen seiner Praxis „Lust auf Leben“ überreichte Karl-Heinz Rücker einen Scheck von 500 Euro an die Klinikclowns im Kreis Steinfurt e.V. und unterstützt somit die großartige Arbeit der Clowns mit Kindern. „Die Arbeit der Klinikclowns ist besonders für Kinder so wichtig und wertvoll“, sagt Rücker, „die Clowns verbreiten nicht nur Humor und Zuversicht, sondern schenken den Kindern auch Zuwendung. Sowohl physisch als auch psychisch tragen sie damit bedeutend zur Heilung und zum Wohlergehen der Kinder bei.“ Zu dieser Einschätzung kommt Rücker als Experte: Auch die Arbeit seiner Praxis trägt dazu bei, dass Kinder zuversichtlich, sicher und geschützt ins Leben starten können. Neben psychologischer Beratung, Entspannungs- und Achtsamkeitskursen bietet die Praxis „Lust auf Leben“, Erste Hilfe- und Unfallpräventionskurse am Säugling und Kleinkind in Kooperationen mit verschiedenen Institutionen erfolgreich an. Die Klinikclowns sagen danke für die finanzielle Unterstützung für das gemeinsame Ziel: Kindern etwas Gutes zu tun.

 

Essing spendet für Klinikclowns

500 Euro für Kinder und alte Menschen

Essing spendet für Klinikclowns

Silke und Thorsten Essing überreichten "Friedrich" und "Mimi" den Scheck.

Neuenkirchen. Zum wiederholten Mal übergibt die Firma Essing Sanitär, Heizung, Klima einen symbolischen Scheck an Clownin „Mimi“ und Clown „Friedrich“ und unterstützt gerne die großartige Arbeit und das wertvolle Engagement der Klinikclowns im Kreis Steinfurt e.V. „Toll, dass es euch gibt und ihr Kindern sowie alten Menschen ein Lächeln auf das Gesicht zaubert, Ängste nehmt und Schmerzen vergessen lasst … Macht weiter so!“, sind sich Silke und Thorsten Essing einig.

Prinz und Prinzessin geben eine Audienz im Mathias-Spital

Kidnerprinzenpaar aus Lehmkuhlen überreicht Spende und Orden

Prinz und Prinzessin geben eine Audienz im Mathias-Spital

Prinz Leo, der Erste (9 Jahre), und Prinzessin Wilma, die Erste (8 Jahre), vom Karnevalsverein Lehmkuhlen e.V. aus Emsdetten hatten sich aufgemacht, um den Klinikclowns im Kreis Steinfurt e.V. eine Spende zu überreichen.

„Es glühten die Öfen und Mehlstaub schwebte durch die Lüfte, als Prinz Leo und Prinzessin Wilma …“, so oder ähnlich könnte ein tolles Märchenbuch beginnen. Aber das wäre alles Fiktion (so-tun-als-ob, würde das der Clown erklären). Trotzdem wurden Clown „Friedrich“ und Clownin „Mimi“ am vergangenen Donnerstag von Prinz Leo und Prinzessin Wilma freudestrahlend begrüßt.

Friedrich und Mimi dachten erst, dass im Mathias-Spital dann überall Ritter wären, die wie Bodyguards für die Sicherheit sorgen, eine Fanfare spielen würde und ein Hofdiener von einer Papierrolle feierlich das Eintreten des Königspaares verkünden würde. Doch das Prinzenpaar schien heute auf privater Mission zu sein, begleitet von den Queen Moms.

Prinz Leo, der Erste (9 Jahre), und Prinzessin Wilma, die Erste (8 Jahre), vom Karnevalsverein Lehmkuhlen e.V. aus Emsdetten hatten sich aufgemacht, um den Klinikclowns im Kreis Steinfurt e.V. eine Spende zu überreichen. Fleißig wurden nämlich in der Karnevalszeit die leckersten Kuchen gebacken und gegen eine Spende an die Mitfeiernden verköstigt.

Der Betrag wurde dann noch etwas aufgerundet und so kam es, dass „Friedrich“ und „Mimi“ einen Scheck über 150 Euro von echten Karnevalshoheiten entgegennehmen durften. Prinz Leo und Prinzessin Wilma hatten für die Clowns sogar noch einen tollen Orden. „Friedrich“ und „Mimi“ sind ganz stolz und bedanken sich herzlich!

Klinikclowns bei „Die Challenge am Nachmittag“ von Radio RST

Moderator schlüpft in die Rolle eines Klinikclowns

Klinikclown – wie geht das eigentlich? Das wollte der Radio RST-Redakteur Jan Niestegge testen und verwandelte sich daher mit „Lottas“ Hilfe in einen Clown. Seine Kollegen Steve Ridder und Till Neuhaus wünschen sich anschließend, dass Jan sie ab jetzt öfter zum „Dauergrinsen“ bringe möge. Das zeigt: Klinikclowns wirken nicht nur am Krankenbett, sondern auch in Radio-Teams. Und auch „Lotta“ zeigte sich vom Erstversuch des Redakteurs angetan. Schaut euch das Video an und hört in die Mitschnitte rein! (mehr …)

1.000 Euro Spende statt Weihnachtsgeschenken

Bäckerei Werning unterstützt Klinikclowns im Kreis Steinfurt e.V.

1.000 Euro Spende statt Weihnachtsgeschenken

Markus Kölker, Kaufmännischer Leiter und Prokurist der Bäckerei Werning, hatte genauso viel Freude am Schenken wie die Beschenkten am Bekommen.

Die Klinik-Clowns dürfen sich über über eine Spende der Bäckerei Werning GmbH aus Neuenkirchen freuen. Im vergangenen Jahr verzichtete die Bäckerei Werning GmbH erstmalig auf Weihnachtsgeschenke für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Geschäftspartner und Freunde des Unternehmens und spendet dafür an Projekte und Institutionen. „Wir tun gerne Gutes und freuen uns, aus voller Überzeugung gemeinnützige Einrichtungen und Projekte in unserer Nachbarschaft zu unterstützen. Und Projekte wie diese verdienen Unterstützung“, betonte Markus Kölker, Kaufmännischer Leiter und Prokurist der Bäckerei Werning GmbH.

Den symbolischen Spendenscheck in Höhe von 1.000 Euro überreichte er an „Friedrich“ und „Mimi“. „Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung. Durch solche Spenden ist es möglich unsere Arbeit – die wir mit viel Humor und Lebensfreude machen – aufrecht zu erhalten. Wir sagen vielen Dank, so „Mimi“. Seit vielen Jahren sind die Klinikclowns in Seniorenheimen, Kinderkliniken und Behinderteneinrichtungen unterwegs, um mit ihren magischen Fähigkeiten und ihren sensationellen Einlagen selbst auf den traurigsten Gesichtern ein Lächeln zu zaubern.

Chöre für Clowns

Sängerkreis Nordwestfalen spendet über 1.000 Euro

Chöre für Clowns

Maria Schraeder und Klaus Müller vom Sängerkreis Nordwestfalen freuten sich, Clownin "Mimi" und Clown "Friedrich" den Scheck überreichen zu können.

Am letzten Donnerstag bekamen die Klinikclowns Besuch von Vertretern des Sängerkreises Nordwestfalen. Diese hatten für sie einen dicken Scheck im Gepäck. Der Sängerkreis hatte am 17. Dezember 2023 zu einem Weihnachtskonzert in der Josefs-Kirche Rheine eingeladen. Sechs Chöre aus unserem Kreis gestalteten mit ihren Beiträgen einen besinnlichen Adventsnachmittag. Dabei waren der Frauenchor Rheine und der Schubert-Chor Rheine, ebenso die Chöre Grenzenlos, BelCanto und der Frauenchor Cantemus aus Emsdetten. Aus Ochtrup war der Chor Con Fuego angereist. Clownin „Mollys“ Bitte um eine Spende für die Klinikclowns kamen die Besucher nach diesem Musikgenuss gerne nach und zeigten sich sehr großzügig. Mit mehr als 1.000 Euro wird nun die ehrenamtliche Arbeit der Klinikclowns zusätzlich unterstützt.

1.250 Euro vom Kegelclub

Herren von "Auf die Damen" feiern eigenen Geburtstag mit Spende

1.250 Euro vom Kegelclub

Der Herren-Kegelclub "Auf die Damen" spendete 1.250 Euro: DANKE!

Unser Kegelclub „Auf die Damen“ feierte kürzlich sein 30-jähriges Jubiläum. Spontan haben sich die Mitglieder entschlossen, aus diesem Anlass etwas Gutes zu tun. Dabei fiel ihre Wahl auf die Klinikclowns. Unsere Clowns zaubern Lächeln in Gesichter von Menschen, die nicht immer viel zu lachen haben. Das war Grund genug für den Club, die Spende an uns zu richten.