Button zum Anfang
Logo der Klinikclowns Steinfurt Ballons der Klinikclowns
Klinikclowns im Kreis Steinfurt e.V.

Allgemein

Frischluftliebe und Fensterspass

Trotz Corona: Pflegeheim-Bewohner haben richtig was zu gucken

Frischluftliebe und Fensterspass

Was gibt's denn da zu gucken?! Die Klinikclowns sind wieder da!

Frischluftliebe und Fensterspass: Unsere Clowns haben Sehnsucht nach Ihren Freunden! Also wird das Auto mit viel Schnick-Schnack bepackt und der Teller brav leer gegessen, um gutes Wetter mitzubringen! Clown “Friedrich” und Clownin “Mimi” besuchten am vergangenen Mittwoch das AWO Seniorenzentrum in Ibbenbüren und das CMS Pflegewohnstift in Greven. (mehr …)

Danke – an den Mann hinter der Bühne

Zum Tod von Gerald Ratzmann

Danke - an den Mann hinter der Bühne

Hier ist eins der wenigen Fotos, auf denen Gerald (r.) es nicht mehr rechtzeitig vor dem Klick aus dem Bild geschafft hat. Er identifizierte sich mit unserem Verein und unterstützte im Hintergrund - hier seine Frau Susanne, die als "Molly" beim Sommerfest 2018 Besucher zum Lachen bringt.

Am Gründonnerstag ist Gerald – plötzlich, unerwartet, zack! – aus diesem Leben gegangen. Einfach so. (mehr …)

Corona-Auszeit für unsere Clowns

Visiten setzen aus im Sinne des Infektionsschutzes

Corona-Auszeit für unsere Clowns

Wir hoffen, dass es bald wieder solche Szenen geben wird ... Bleiben Sie gesund!

Die Visiten unserer Clowns in Kliniken, Pflege- und weiteren sozialen Einrichtungen waren die ersten Kontakte, die ausgesetzt wurden – noch lange vor den allgemeinen Geschäftsschließungen und dem Kontaktverbot. Damit tragen wir dem Umstand Rechnung, dass die von uns besuchten Menschen in der Regel zur Risikogruppe gehören, weil sie alt oder krank sind.

Wir hoffen, bald wieder unsere Visiten aufnehmen zu können, denn Ermutigung und Freude sind gerade in diesen Tagen so wichtig.

Bleiben Sie gesund und lächeln Sie – Humor hilft.

Alles Gute!

Spende von den Landfrauen aus Riesenbeck und Bevergern

Weihnachtsmarkt und Rezeptheft bringen 1.000 Euro ein

Spende von den Landfrauen aus Riesenbeck und Bevergern

Zwei Vertreterinnen der Landfrauen aus Riesenbeck/Bevergern überbrachten den Clowns "Friedrich" und "Mimi" den Erlös ihres Engagements.

Riesenbeck/Bevergern. Mit seinen 184 Mitgliedern ist der Landfrauenverband in Riesenbeck/Bevergern ein starker Verband für Frauen aller Generationen und sorgt mit seinem ehrenamtlichen Engagement in vielen gesellschaftlichen Bereichen für mehr Lebensqualität auf dem Land. Die Landfrauen Riesenbeck/Bevergern sind jedes Jahr mit einem Stand auf dem Riesenbecker Weihnachtsmarkt vertreten und verkaufen selbst hergestellte Plätzchen, Stollen, Brote, Liköre und Marmeladen sowie Kreatives aus der eigenen Werkstatt. Außerdem erstellen die Landfrauen Rezepthefte. Der Erlös aus beiden Aktionen wird gespendet – 2019 an uns: 1.000 Euro kamen auf diese Weise zusammen. „Wir sind begeistert und gerührt von so viel Einsatz!“, sagte Olinda Marinho e Campos alias Clownin „Mimi“ bei der Scheckübergabe heute im Mathias-Spital Rheine.

Jahresvollversammlung wird verschoben

Ersatztermin voraussichtlich im Juni

Rheine. Die Jahresvollversammlung der Klinikclowns im Kreis Steinfurt, die am Donnerstag, 19. März, hätte stattfinden sollen, wird aus Infektionsschutzgründen verschoben. „Wir haben geprüft, ob es unaufschiebbare Themen gibt, die der Vollversammlung bedürfen, und sind zu dem Schluss gekommen, dass dem nicht so ist“, sagt Birgitta Gutsch-Esser, die Vorsitzende des Vereins. „Der Infektionsschutz ist uns sehr wichtig, da unsere Clowns ständig auf Menschen treffen, die ein erhöhtes Risiko haben, schwer am Corona-Virus zu erkranken. Deshalb verschieben wir die Versammlung und sehen sie nun für Juni vor.“ Die Vereinsmitglieder werden über den üblichen Weg rechtzeitig eingeladen werden.

Spende dank Freunde-Café und Meditations-Abend

Simone Gartenschläger lebt ihre Träume mit Freunden und Bekannten

Spende dank Freunde-Café und Meditations-Abend

Große Freude über die Spende (v. l.): Clownin Mimi (Olinda Marinho e Campos), Simone Gartenschläger, Frieda Gartenschläger, Paula Gartenschläger, Clown Friedrich (Endrik Thier). Foto: privat

Was wäre, wenn … Jeder kennt sie, viele haben sie, diese kleinen, zarten Pflänzchen: Zukunftsideen und kleine Träume. Simone Gartenschläger träumte lange Zeit von einem eigenen Café. So schön dieser Gedanke ist, Gastgeber sein zu dürfen, dieser Schritt istsehr groß und nicht ohne Risiko. Also denkt Simone ums Eck: In regelmäßigen Abständen organisiert sie ihr ‘Freunde-Café’.

Tage vorher duftet ihr Haus nach Keksen, Kuchen und Torten. Alles, das eine Tischform hat, wird aneinandergerückt. So lassen es sich locker 20 Menschen in diesem geschlossenen Format gut gehen. Bereit steht immer ein Spenden-Schwein für einen guten Zweck, das gefüllt werden darf. (mehr …)