Button zum Anfang
Logo der Klinikclowns Steinfurt Ballons der Klinikclowns
Klinikclowns im Kreis Steinfurt e.V.

Allgemein

Klinikclowns-Ausstellungen jetzt dauerhaft im Finanzamt Ibbenbüren

Bilder erlauben Einblicke in die Arbeit der Klinikclowns mit Kindern und Menschen mit Demenz

Klinikclowns-Ausstellungen jetzt dauerhaft im Finanzamt Ibbenbüren

Clownin "Lotta" präsentiert ein Bild aus der Ausstellung "Kleine Helden", die dauerhaft zusammen mit der Ausstellung "Das Herz wird nicht dement" im Finanzamt Steinfurt zu sehen ist.

Ibbenbüren. Das Finanzamt Ibbenbüren hat sich auf den Aufruf der Klinikclowns im Kreis Steinfurt gemeldet: Der Verein suchte nach einem passenden Ort, um seine zwei Ausstellungen „Die kleinen Helden“ und „Das Herz wird nicht dement“ dauerhaft unterzubringen. Wer Einblicke in die Arbeit der Klinikclowns mit Kindern und Menschen mit Demenz erhalten möchte, ist herzlich eingeladen, die Dauerausstellungen im Finanzamt Ibbenbüren zu besuchen.

Münsterländische Volkszeitung unterstützt die Klinikclowns

Der Verein bedankt sich bei der Redaktion mit dem unverkennbaren Clown-Kennzeichen

Münsterländische Volkszeitung unterstützt die Klinikclowns

Clownin "Mimi" und Clown "Friedrich" bedakten sich bei MV-Redaktionsleiter Wolfgang Attermeyer mit einer roten Nase für die Anzeigenunterstützung in der Corona-Krise.

Rheine. Bei einem Pressetermin bedankten sich die Klinikclowns im Kreis Steinfurt für die Unterstützung der Münsterländischen Volkszeitung: Während des Lockdowns und bis heute veröffentlicht die Zeitung kostenlose Anzeigen für den Verein mit dem Aufruf zum Spenden. Sich darüber gefreut haben aber nicht nur die Clowns: Auch seitens Patienten und Altenheim-Bewohnern kamen positive Rückmeldungen. (mehr …)

Freiwilliges Engagement wird belohnt: Hobbynäherin initiiert eine Nähgruppe

Klinikclowns werden mit einer Spende von 1.000 Euro unterstützt

Freiwilliges Engagement wird belohnt: Hobbynäherin initiiert eine Nähgruppe

Die Klinikclowns bedanken sich für die Unterstützung. Von rechts nach links: Susanne Mersch, Monika Hermann, Agnes Willers, Julius Geier, Marita Brüning-Wolter und Elisabeth Wieschemeyer.

Rheine. Die Maskenpflicht trat in Kraft und die Nachfrage nach dem Mund-Nasenschutz stieg. Eine kleine Gruppe fand sich zusammen, um freiwillig Gesichtsschutz zu nähen. Trotz anfänglichen Schwierigkeiten entstanden in kürzester Zeit rund 900 Masken. Mit dem erwirtschafteten Geld unterstützte die Initiatorin die Klinikclowns im Kreis Steinfurt sowie eine weitere soziale Einrichtung.

(mehr …)

Trotz Abstandsregel rücken wir näher zueinander

Mitarbeiter der Firma Kettelhack spenden 700 Euro aus Maskenabgabe

Trotz Abstandsregel rücken wir näher zueinander

Freuten sich über die Spendenübergabe: Clown "Friedrich" und Stefanie Windhoff. Bild: Endrik Thier

Rheine. Alles ist anders in dieser Zeit. „Auch wenn Geduld und Verzicht die wichtigsten Schlagwörter der vergangenen Wochen sind, so gibt es auf der anderen Seite auch Solidarität und Kreativität: Füreinander stark sein und ungewöhnliche Wege entwickeln, zählen genauso dazu”, sagte Stefanie Windhoff, Assistentin der Geschäftsleitung bei Kettelhack, anlässlich der Spendenübergabe von 700 Euro an die Klinikclowns im Kreis Steinfurt. (mehr …)

Frischluftliebe und Fensterspass

Trotz Corona: Pflegeheim-Bewohner haben richtig was zu gucken

Frischluftliebe und Fensterspass

Was gibt's denn da zu gucken?! Die Klinikclowns sind wieder da!

Frischluftliebe und Fensterspass: Unsere Clowns haben Sehnsucht nach Ihren Freunden! Also wird das Auto mit viel Schnick-Schnack bepackt und der Teller brav leer gegessen, um gutes Wetter mitzubringen! Clown “Friedrich” und Clownin “Mimi” besuchten am vergangenen Mittwoch das AWO Seniorenzentrum in Ibbenbüren und das CMS Pflegewohnstift in Greven. (mehr …)

Danke – an den Mann hinter der Bühne

Zum Tod von Gerald Ratzmann

Danke - an den Mann hinter der Bühne

Hier ist eins der wenigen Fotos, auf denen Gerald (r.) es nicht mehr rechtzeitig vor dem Klick aus dem Bild geschafft hat. Er identifizierte sich mit unserem Verein und unterstützte im Hintergrund - hier seine Frau Susanne, die als "Molly" beim Sommerfest 2018 Besucher zum Lachen bringt.

Am Gründonnerstag ist Gerald – plötzlich, unerwartet, zack! – aus diesem Leben gegangen. Einfach so. (mehr …)

Corona-Auszeit für unsere Clowns

Visiten setzen aus im Sinne des Infektionsschutzes

Corona-Auszeit für unsere Clowns

Wir hoffen, dass es bald wieder solche Szenen geben wird ... Bleiben Sie gesund!

Die Visiten unserer Clowns in Kliniken, Pflege- und weiteren sozialen Einrichtungen waren die ersten Kontakte, die ausgesetzt wurden – noch lange vor den allgemeinen Geschäftsschließungen und dem Kontaktverbot. Damit tragen wir dem Umstand Rechnung, dass die von uns besuchten Menschen in der Regel zur Risikogruppe gehören, weil sie alt oder krank sind.

Wir hoffen, bald wieder unsere Visiten aufnehmen zu können, denn Ermutigung und Freude sind gerade in diesen Tagen so wichtig.

Bleiben Sie gesund und lächeln Sie – Humor hilft.

Alles Gute!